Von der Schulbank in den Landtag und zum Bundespräsidenten

Vier Schülerinnen der Realschule plus Am Reichswald aus Ramstein-Miesenbach wurde am Montag, 19. März, die große Ehre zuteil, als geladene Gäste an der Festveranstaltung im Plenarsaal des Landtags Rheinland-Pfalz aus Anlass des Antrittsbesuchs von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier in Mainz dabei zu sein.

Bundespräsident Steinmeier beendete seine Deutschlandreise in alle 16 Bundesländer, die unter dem Motto „Orte der Demokratie“ stand, am Montag und Dienstag in Rheinland-Pfalz. Ergänzend zur Festansprache zur Abendveranstaltung „Herausforderung Demokratie – Von der Mainzer Republik bis heute“ im Landtag tauschte der Bundespräsident gemeinsam mit Ministerpräsidentin Malu Dreyer sowie Teilnehmern des 33. Schüler-Landtags 2018 und anderen jugendlichen Gesprächspartnern verschiedene Sichtweisen unterschiedlicher Generationen zu der Fragestellung „Politik heute – was macht Demokratie für mich attraktiv?“ aus.

Unter der Moderation von Jennifer Sieglar, aus der Kindernachrichtensendung LOGO bekannt, entwickelte sich ein lebendiger Austausch über persönlichen Erfahrungen hinsichtlich gesellschaftlicher Mitwirkungsmöglichkeiten für Jugendliche.

Die Gesprächsteilnehmer führten interessante Ansatzpunkte ins Feld um einer gewissen Politikverdrossenheit entgegenzuwirken. Im Gegensatz dazu stehe aber auch eine allgemeine Zufriedenheit mit dem politischen System der Demokratie, so die jugendlichen Teilnehmer. Sie ließen nicht unerwähnt, dass es innerhalb dieses zweischneidigen Meinungsbildes gelte, Neues auszuprobieren aber gleichzeitig an Bewährtem festzuhalten.

Die Realschule plus Am Reichswald nahm in diesem Jahr, auf Initiative des Sozialkundelehrers Jörg Richter, mit einer zehnten Klassenstufe am 33. Schüler-Landtag Anfang März teil. Aus diesem Engagement heraus erwuchs die Idee, die Schülervertreter der am Schüler-Landtag beteiligten Schulen zum Besuch des Bundespräsidenten einzuladen Da aus Platzgründen nicht alle Schüler teilnehmen konnten, durften letztlich stellvertretend für die Klasse 10b der Realschule plus Am Reichswald die beiden Fraktionsvorsitzenden Rebekka Rübel und Josefine Tek sowie die beiden Landtagspräsidentinnen Ellen Clemens und Michelle Kirchbichler Gäste im Landtag sein. Aber auch von der Besuchertribüne war der Besuch der Veranstaltung eine tolle Erfahrung und im anschließenden Gespräch in der Vorhalle kamen die Schülerinnen auch noch dem Bundespräsidenten sehr nahe.

Ebenfalls mit von der Partie war das Schulmaskottchen der Schule „Rudi vom Reichswald“. Er konnte nach der Veranstaltung noch mit einigen berühmten Persönlichkeiten mit aufs Foto.

 

(Bildtext:)
Gruppenbild mit Schulmaskottchen „Rudi“ und Landtagspräsident Hendrik Hering sowie den Schülerinnen (v.l.) Rebekka Rübel, Michelle Kichbichler und Ellen Clemens. 3.v.r. Lehrer Lars Eisel, der die Schüler nach Mainz begleitete (Foto: privat).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.