Pfälzisches Lehrerwaisenstift nimmt Kurs auf

Zur Förderung der Bildung in der Region Rheinhessen-Pfalz

Die Vorsitzende der Stiftung „Pfälzischen Lehrerwaisenstift“, Frau Sabine Mages, besuchte diesen Montag  die Wendelinusschule. Dabei hatte sie zwei Koffer, mit begehrtem Inhalt.

„Programmieren mit Lego“, lautet der Titel der beiden Bausätze, die Frau Mages den Kindern der Klasse 3 b und ihrem Klassenlehrer Herrn Marhöfer überreichte.

Die bekannten Legobauteile nach Plan zusammenzusetzen und zu programmieren oder einen Roboter mit der entsprechenden App und Software zu gestalten und zum Leben erwecken, wird in Zukunft Bestandteil der Unterrichtsstunde am Freitag sein. Dabei geht es auch um das Kennenlernen neuer Medien. Die Schülerinnen und Schüler freuten sich sehr darüber und waren von dem Geschenk begeistert!

Das Pfälzische Lehrerwaisenstift wurde 1869 in Landau gegründet. So konnten bis heute Kinder aus Lehrerfamilien  in ihrer schulischen und beruflichen Ausbildung unterstützt und gefördert werden. Das Pfälzische Lehrerwaisenstift wurde als eingetragener Verein in kollegialer Solidarität von Lehrkräften getragen und verwaltet.

Im Jahr 2015 wurde die Stiftung „Pfälzisches Lehrerwaisenstift- Stiftung zur Förderung der Bildung und Erziehung in Rheinhessen Pfalz“ gegründet. Sie wird die langjährige Arbeit des Pfälzischen Lehrerwaisenstifts e.V. fortsetzen und es sich zur Aufgabe machen, die Bildung und Erziehung in Rheinhessen-Pfalz zu fördern. Im November 2017 hat Frau Mages, die auch zum Landesvorstand der Lehrergewerkschaft Verband Bildung und Erziehung (VBE) gehört, die Funktion der Vorsitzenden im Stiftungsvorstand übernommen.

Der Beschluss der Stiftung insgesamt drei schulische Projekte zu fördern, fiel ebenfalls im Jahr 2017.

„Wir sind sehr stolz und dankbar darüber, dass die Wendelinusschule zu einer der auserwählten Schulen gehört, die vom Lehrerwaisenstift unterstützt werden“, freut sich die Schulleiterin, Frau Uhrig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.