Klangspuren – ein Konzert für offene Ohren im Docu Center Ramstein

Am kommenden Sonntag, den 13. Mai 2018, lädt das Docu Center Ramstein im Rahmen des „Internationalen Museumstages“ zu einem außergewöhnlichen Konzert ein. Ab 15.00 Uhr ist die Musikerin Isabel Eichenlaub zu Gast. Besonders spannend dürfte sein, dass sie auch in der aktuellen Ausstellung „Schuhe, Spuren, Wege“ spielen wird.

Die Musikerin bezieht sich nämlich in ihren Konzerten auf den Raum, dessen Geschichte, Stimmung und Bedeutung. Dabei entstehen Klangstücke, die im Augenblick unmittelbar entstehen: das “instant composing” begleitet sie schon lange in ihrem musikalischen Schaffen als markantes Programm. Ein Ort wie der Docu Center Ramstein ist für sie die reinste Inspirationsquelle  – ein Ort, an dem Spuren menschlicher Erfahrungen gesammelt sind.

„Spuren“   – „Heimat und Fremde“  „Verlassen und Ankommen“, „Traum und Realität“: Im Nachempfinden dieser Motive erklingen auch klassische Themen von J.S. Bach, A. Piazzolla, D. Schostakowitsch sowie Melodien aus Jazz – und Weltmusik.

Isabel Eichenlaub spielt die Campanula, ein celloähnliches Instrument mit Resonanz-Saiten, die über den Korpus gespannt sind. Der Klang wird so mit filigranen Obertonschwingungen angereichert und eröffnet für Spieler und Zuhörer einen neuen Klang – und Hör-Raum, der die Seele weit macht – ein einzigartiges Konzerterlebnis für offene Ohren.

 

Beginn ist 15:00 Uhr auf dem Gelände des DCR (Schernauer Straße 46). Der Eintritt ist frei!

 

(Bildtext:)
Außergewöhnliches Klangerlebnis: Am Sonntag spielt Isabel Eichenlaub im DCR die Campanula.

(Fotos: privat, Abdruck frei)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.