Ehepaar Merz feiert „Eiserne Hochzeit“

Am Silvestertag feierten im Stadtteil Miesenbach auf dem „Matzenberg“ Marta und Friedrich Merz ihr 65-jähriges Ehejubiläum, die so genannte „Eiserne Hochzeit“!

Friedrich Merz, gebürtiger Erlenbacher und Martha Merz, gebürtig aus Otterberg, lebten viele Jahre gemeinsam in der Stadt Kaiserslautern, wo Ehemann Friedrich, gelernter Brauer und Mälzer, als Braumeister in der Hausbrauerei Bender arbeitete. Das Ehepaar wohnte über der Brauereigaststätte und zog gemeinsam zwei Kinder groß. Als die Brauerei Bender aufgeben musste, wechselte Herr Merz zur Bayrischen Brauerei Kaiserslautern „BBK“ und die Eheleute zogen ins eigene Häuschen nach Siegelbach. Im fortgeschrittenen Alter entschlossen sich die Eheleute in die direkte Nachbarschaft des Sohnes nach Miesenbach zu ziehen und kauften 1984 das Anwesen in der Ringstraße, dass sie bis heute komplett selbstständig unterhalten.

Beide betrachten es als „großartiges Geschenk“ eine große Familie zu haben, die zum Teil in direkter Nachbarschaft wohnt oder aber jederzeit gerne zu Besuch nach Miesenbach kommt. Zum Jubiläum gratulierten dem rüstigen Jubelpaar die beiden Söhne mit Familien, das sind neben den Schwiegertöchtern auch vier Enkel und acht Ur-Enkel. Stadtbürgermeister Ralf Hechler gratulierte herzlich zur Eisernen Hochzeit und wünschte dem Ehepaar Merz noch viele schöne Jahre bei bester Gesundheit. Den guten Wünschen schloss sich Kreisbeigeordneter Dr. Walter Altherr für den Landkreis Kaiserslautern sehr gerne an

(Bildtext:) Bürgermeister Ralf Hechler (links) und Kreisbeigeordneter Dr. Walter Altherr (rechts) gratulierten dem Ehepaar Merz zur Eisernen Hochzeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.