Dienstjubiläum für Jürgen Siegrist

Jürgen Sigrist konnte vergangene Woche sein 25-jähriges Dienstjubiläum bei den Stadtwerken Ramstein-Miesenbach feiern.

Der gebürtige Ramsteiner absolvierte nach dem Besuch der Grundschule und der damaligen Reichswald-Hauptschule in Ramstein eine Ausbildung zum Elektroinstallateur bei der Firma Elektro Vater in Landstuhl. Nach weiteren Berufsjahren bei der Firma ITT als Hochspannungselektriker bewarb er sich 1992 mit Erfolg bei den Stadtwerken. Er wurde dort zum 1. Januar 1993 als Elektriker eingestellt. Neben seinen vielen Weiterbildungen ist der seit 1982 aktive Feuerwehrmann Jürgen Sigrist auch bis im vergangenen Jahr im Fernmeldedienst der Katastrophenschutzeinheit des Landkreises Kaiserslautern aktiv gewesen. Derzeit ist er noch in beratender Funktion mit dabei.

Wie Bürgermeister Ralf Hechler betonte, habe sich Siegrist beim Rheinland-Pfalz-Tag besonders verdient gemacht, indem er ein ausgeklügeltes Funknetz aufbaute, dass während der drei Veranstaltungstage Gold wert war, da es die vielen Helfern und Gruppen störungsfrei miteinander vernetzte.

Bürgermeister Hechler gratulierte als Aufsichtsratsvorsitzender der Stadtwerke Jürgen Sigrist zum 25-jährigen Dienstjubiläum und bedankte sich für die gute und zuverlässige Arbeit. Den guten Wünschen schlossen sich der technische Leiter Jürgen Rosenkranz sowie Geschäftsführer Reinhard Schneider und auch die Vertreter des Personalrates gerne an.

 

(Bildtext:) Jürgen Rosenkranz und Reinhard Schneider (v.l.) von den Stadtwerken sowie Bürgermeister Ralf Hechler (rechts) gratulierten Jürgen Siegrist zum Dienstjubiläum (Foto: Stadtwerke).

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.