Die Narren übernehmen die Schlüssel der Stadt

Beim traditionellen Neujahrsempfang am 1. Januar übergab Bürgermeister Ralf Hechler die Stadtschlüssel an die beiden Prinzessinnen Lena I. von den Ramsteiner „Bruchkatzen“ sowie an Janine I. von den Miesenbacher „Vielläppchern“.

 

Der Rückblick auf das abgelaufene Jahr und der Ausblick auf einige bedeutende Projekte des neuen Jahres durch Bürgermeister Hechler erfolgte dieses Mal erst gegen Ende des Empfangs. Zuvor hatten die beiden Präsidenten Jürgen Lesmeister und Michael Schönborn die Gäste begrüßt, sich bei Stadt, Verbandsgemeinde und Stadtwerke für die Unterstützung der Vereine bedankt und ihre Prinzessinnen vorgestellt, die anschließend ihre Proklamationen für die närrische Regentschaft verlasen.

 

Unter anderem sollen die Ramsteiner „Straußbuwe“, unterstützt vom Stadtrat einen Beitrag zu den Prunksitzungen der Bruchkatzen leisten und Bürgermeister Hechler die Prinzessin der Vielläppcher über den Seewoog rudern. Hechler forderte im Gegenzug den Verkauf von 111 Jubiläumstassen zum 150-jährigen Bestehen des Bahnhofs Ramstein durch die beiden Prinzessinnen. Besonders geehrt mit dem Senatsorden „Alles für die Katz“ wurden zudem die beiden aktiven Bruchkatzen Dawina Holzhauser und Egon Stübs. Sie erhielten vom Senatspräsident Hubertus Schroth Urkunde und Orden.

 

Der Neujahrsempfang endete mit dem jeweiligen Vereinslied, das die Mitglieder beider Vereine, unterstützt von Franz Trinkaus am Akkordeon, im gut gefüllten Ratskeller gemeinsam sangen.

 

(Bild 1:)

Die Stadtschlüssel überreichte Bürgermeister Ralf Hechler symbolisch an die beiden Tollitäten Lena I. (links) und Janine I. (rechts). Links Präsident Jürgen Lesmeister vom KV „Bruchkatze“ Ramstein, rechts Michael Schönborn, Präsident der Miesenbacher „Vielläppcher“ (Foto: St. Layes).

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.