DCR eröffnet mit Sonderausstellung über Pirmasens

Remember!

DCR eröffnet mit Sonderausstellung
über Pirmasens

Am kommenden
Sonntag, 14. April, eröffnet das Docu Center Ramstein (DCR) nach der
Winterpause wieder seine Tore. Gleichzeitig wird um 15 Uhr die neue
Sonderausstellung „Remember: Zur Geschichte der US-Amerikaner in Pirmasens“
präsentiert.

Mit dem Einmarsch der Amerikaner am 22.
März 1945 in Pirmasens begannen prägende Jahrzehnte für die westpfälzische
Gemeinde. Vor allem im Areal der Husterhöh-Kaserne richtete sich das US-Militär
ein. Bald entstand eine regelrechte amerikanische Stadt in der Stadt Pirmasens.
Die US-Armee wurde zum größten Arbeitgeber in der Region.

Sie förderte und belastete dadurch die
Bevölkerung gleichermaßen. Die Beeinträchtigungen durch die männlichen,
alleinstehenden Amerikaner und deren, aus den USA mitgebrachten Lebensweisen,
die jährlichen Manöver, der Fluglärm und die Einlagerung von Giftgas in der
Anlage in Clausen trübten das Verhältnis zwischen den Amerikanern und den Pirmasensern
immer wieder.

Andererseits förderten viele
freundschaftliche Verbindungen das gegenseitige Verständnis und Vertrauen. Mit
der Zeit entwickelten sich langanhaltende Freundschaften. Als der letzte
Fahnenappell am 21. Juli 1997 abgehalten war, sprach man mit Wehmut über die
nun scheidende Garnison.

Für das Jahr 2017 hatte das Stadtarchiv
eine Sonderausstellung zu diesem vielschichtigen Thema erarbeitet, die wir hier
nun dankenswerter Weise in Auszügen zeigen können. Die Text- und Bildtafeln aus
Pirmasens ergänzen Materialien aus der Sammlung des Docu Center Ramstein (DCR).

Die Ausstellung ist bis 9. Juni 2019 zu
sehen. Das DCR-Ausstellungsgelände (Schernauer Straße 46, 66877
Ramstein-Miesenbach) ist täglich von 14-17 Uhr geöffnet (außer montags). Der
Eintritt ist frei.

(Bildtext:)

1997 verabschiedete sich der größte Teil
der US-Soldaten offiziell aus Pirmasens. Die Ausstellung schildert die
Geschichte dieses wichtigen Nachkriegskapitels (FOTO: Stadtarchiv Pirmasens,
Abdruck frei).

Begleitprogramm:

Dienstag,
7. Mai 2019, 13:30 Uhr,

Vortrag Heike Wittmer, Leiterin
Stadtarchiv Pirmasens:

„Remenmber – Amerikanische Streitkräfte
in Pirmasens (1946-1997)“

im Reichswald-Gymnasium
Ramstein-Miesenbach

Donnerstag,
9. Mai 2019, 14:30 Uhr

„Husterhöhe einst und jetzt“, Treffpunkt
Eingang FH-Pirmasens,

Private Anreise nach Absprache, Kosten 3
Euro vor Ort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.