Ausstellungseröffnung

Die Ausstellung »Hans Bollen (1927 – 2016) – Retrospektive« wird am Freitag, 26. Januar, um 19 Uhr im Museum im Westrich in Ramstein, Miesenbacher Straße 1, eröffnet.

Einführung ins Werk: Karl-Heinz Schauder, Landstuhl

Musikalische Umrahmung: Christoph Spanier, Gitarre

Die Bevölkerung ist herzlich eingeladen!

Als Autodidakt begann Hans Bollen mit der Malerei der Landschaften seiner Heimat um Ramstein. Er wandte sich aber sehr bald der gegenstandslosen Kunst zu. Der abstrakte Expressionismus und in diesem die Monotypie, wurde für ihn zu einem wichtigen Ausdrucksmittel. Emotion und Spontaneität waren ihm dabei wichtiger als Reglementierung und Beschränkung durch herkömmliche Formen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.