„Auf Augenhöhe“ mit dem Bürgermeister

Zurzeit beschäftigen sich die Vorschulkinder des Montessori-Kindergartens Sankt Nikolaus, mit dem Thema „In unserer Stadt da ist was los“. Auf der Suche nach einem geeigneten Experten kam uns die Idee: Wir fragen unseren Bürgermeister, was denn in der Stadt so alles getan wird und was alles gemacht werden soll. Trotz zahlreicher Termine, war er sofort bereit unser Projekt zu unterstützen und lud uns ins Rathaus ein.

In seinem Büro kamen wir gleich ins Gespräch und erfuhren viel Wissenswertes über unsere Stadt. Auch der Bürgermeister stellte uns mit einem Augenzwinkern eine Frage: „Warum ist der Moorbach wichtig für die Nordsee?“ Da wir darauf keine Antwort hatten, erklärte er den Weg vom Wasser der Moorbach bis in die Nordsee und meinte schmunzelnd: „Wenn der Moorbach nicht wäre, hätte die Nordsee nicht so viel Wasser.“ Anschließend erzählte er uns, dass die Spielplätze der Umgebung neu gestaltet werden und dass es für ihn wichtig ist, die Kinder in die Planung mit einzubeziehen, denn sie seien ja schließlich die eigentlichen Experten. Wir fanden diese Idee sehr gut.

Seinen Vorschlag uns durch das Rathaus zu führen, nahmen wir begeistert an. Wir lernten freundliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kennen und erkundeten Räume, zu denen sonst niemand Zugang hat. Den Sitzungssaal fanden wir echt cool. Er sah aus wie ein großer Stuhlkreis in unserem Kindergarten. Als wir in sein Büro zurückkamen, bedankten wir uns bei Herrn Hechler für seine spontane Unterstützung. Für uns war es ein spannender und erlebnisreicher Morgen. Als wir zum Abschied in einen Korb mit leckeren Süßigkeiten greifen durften, endete der Besuch „perfekt.“

Die Vorschulkinder des Montessori Kindergartens Sankt Nikolaus in Ramstein, bedanken sich ganz herzlich bei ihrem Bürgermeister Ralf Hechler für diesen schönen und interessanten Vormittag.

(Bildtext:) Den Bürgermeister und das Rathaus besuchten die Vorschulkinder des Montessori-Kindergartens St. Nikolaus (Foto: St. Layes).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.